SIEGLE + EPPLE GmbH & Co. KG
Flachter Straße 2
70499 Stuttgart
Deutschland

Tel+49 711 8808-0
Fax+49 711 8808-99

CHRONIK

Zwischen Tradition und Zukunft

1922 gründeten Wilhelm Siegle und Friedrich Epple die Firma Siegle+Epple in Stuttgart-Feuerbach. Mit fünf Mitarbeitern wurden hauptsächlich Ventilatoren und Lufterhitzer für Raumbe- und -entlüftung hergestellt.

Schon 1930 musste in Stuttgart-Weilimdorf ein größeres Werk mit eigener Feuerverzinkerei gebaut werden. Die Produktion wurde um Trocken- und Absauganlagen erweitert.

1937 schied Wilhelm Siegle aus der Firma aus. Friedrich Epple wurde Alleininhaber.

1950 beschäftigte das Unternehmen 60 Mitarbeiter.

Zwischen 1953 und 1960 wurden weitere Produktionshallen sowie 1957 das Verwaltungsgebäude erstellt.

Als Richard Baur 1957 die Firmenleitung übernahm, baute er den Bereich Anlagenbau mit Unterstützung seiner beiden Söhne stark aus.

1965 verstarb Friedrich Epple. Das Unternehmen wurde von der nächsten Familiengeneration übernommen.

1973 wurde die erste Stufe des Zweitwerks in Ditzingen-Heimerdingen eingeweiht.

Nach dem Tod von Richard Baur 1984 ging das Unternehmen auf seine beiden Söhne Herbert und Walther Baur über. Herbert Baur übernahm ab diesem Zeitpunkt die Geschäftsführung.

Es folgten der Ausbau weiterer Fertigungsflächen mit Kapazitäten für Forschung und Entwicklung, ein Ausbildungszentrum, ein Hochregallager für eine rationellere Fertigung, ein Zentrum für Oberflächenbehandlung der Produkte wie z.B. Pulverbeschichtung und 2000 der Umzug der Blechkanalfertigung von Stuttgart nach Heimerdingen.

2010 Bezug des neuen Ingenieurgebäudes am Stammsitz in Stuttgart und Berufung von Martina Baur und Heribert Dold in die Geschäftsführung.

2015 Inbetriebnahme des neuen Innovationszentrums am Produktionsstandort in Ditzingen-Heimerdingen.

2016 Verabschiedung von Heribert Dold in den Ruhestand und Berufung von Thorsten Vogel in die Geschäftsführung.